Die Stücke richten sich alle an Amateurgruppen, die etwas niveauvolleres Theater als den üblichen Hollerödulljöh-Bauernschwank-Mist spielen wollen.

Bestellungen der Rollenbücher beim Autor (siehe Kontakt), außer "Ein richtiger Pfarrer": Die Rechte für dieses Stück liegen beim Impuls-Theaterverlag, info@buschfunk.de - sowie "Eine schöne Erinnerung", welches über info@plausus.de erhältlich ist.

Die Texte können Sie hier zu etwa 2/3 lesen. Den kompletten Text erhalten Sie auf Anfrage beim Autor oder beim jeweiligen Verlag.

Familie Mustermann hat die Pubertät

Eine ganz normale Familie: Zwei Eltern im Dauerclinch mit ihren zwei pubertierenden Kindern. Alles geht seinen normalen Gang, bis die Mutter die Nase voll hat und den Spieß umdreht. Nun spielt sie mit ihrem Mann die Pubertierenden. Das stürzt die Kinder in Verwirrung. Die Verwirrung wächst, als sich Oma und Opa auch noch ineinander verlieben.

Am Ende sind alle geläutert und gebessert. Zumindest für die nächsten fünf Minuten.

ca. 80 min; 3 weibliche, 4 männliche Darsteller (davon 3 Jugendliche); ein einfaches Bühnenbild

Eine schöne Erinnerung

Nach einer wahren Begebenheit: Ein Brautpaar wiederholt seine Hochzeitsfeier, weil bei der Original-Feier das Video nichts geworden ist. Hier erleben Sie nun, wie diese Wiederholung wahrscheinlich abgelaufen ist.

Es wird gegessen, getrunken und getanzt.  Und alle bemühen sich, alles wieder genau so wie beim ersten Mal zu machen. Das haut natürlich nicht hin. So gleitet diese Feier immer mehr ins Chaos ab.

Die Zuschauer sind die Hochzeitsgäste, die auch bewirtet und in die Handlung einbezogen werden.

ca. 90 min; 6 weibliche, 6 männliche Darsteller, dazu 1 Alleinunterhalter, der gezielt schlecht spielen können muss; ein Bühnenbild; Saal mit Tischreihen, außerdem wird eine Küche zur Bewirtung der Zuschauer benötigt.

Aufführungsrechte beim Plausus-Theaterverlag, info@plausus.de

Ein richtiger Pfarrer 

Ein katholischer Pfarrer kommt jedes Jahr als Urlaubsvertretung in ein Dorf. Der Dorfpfarrer ist steif, unnahbar und abstoßend, die Urlaubsvertretung sympathisch und begeisternd. Doch irgendwas stimmt nicht mit ihm ...

Die detektivisch veranlagten Oberministranten bringen ein Geheimnis ans Licht.

ca. 90 min; 4 weibliche, 4 männliche Darsteller (davon 2 Jugendliche); ein Bühnenbild mit Vorbühne

Aufführungsrechte beim Impuls-Theaterverlag, info@buschfunk.de

Nette Nachbarn

Drei Familien, wie sie jeder aus seiner Reihenhaus-Nachbarschaft kennt (selber ist man natürlich ganz anders) und eine etwas andere Familie, die neu zuzieht. Das kann nicht gut gehen, und das wird es auch nicht. Dafür sorgen schon die netten Nachbarn.

ca. 80 min; 4 weibliche, 6 männliche Darsteller (davon 2 Jugendliche); drei Bühnenbilder (eventuell Drehbühne)

Keine Ahnung

Der Finanzminister gerät durch Zufall in einen Banküberfall, den ein verzweifelter Hartz-IV-Empfänger gerade verübt. Eine Journalistin, die den Minister begleitet, wittert die Story und provoziert eine Geiselnahme. Doch es gibt ein Happy End, zumindest für fast alle Beteiligten.

Das Stück spielt in Echtzeit, die Zuschauer sind die Schaulustigen, die die Geiselnahme verfolgen und in das Geschehen einbezogen werden.

ca. 95 min (ohne Pause); 4 weibliche, 5 männliche Darsteller; ein Bühnenbild

Für wen haltet ihr mich?

Etwas ganz anderes, ganz sicher keine Komödie, sondern ein Spiel um Leben und Tod: Das Sterben und die Auferstehung von Jesus Christus, so wie es Matthäus aufgeschrieben hat. Ein Stück für eine große Bühne.

ca. 150 min; über 20 Sprechrollen, zahlreiche stumme Rollen; viele(einfache) Bühnenbilder